Genehmigungsfreie Vorhaben

Errichtung, Änderung, Nutzungsänderung und Abbruch baulicher Anlagen sind grundsätzlich genehmigungspflichtig. Von diesem Grundsatz gibt es einige, wenige Ausnahmen, wie zum Beispiel für bestimmte Wohngebäude im Geltungsbereich qualifizierter Bebauungspläne.

Vor der Durchführung baulicher Maßnahmen wird empfohlen, sich frühzeitig bei der zuständigen Stadt oder Gemeinde nach der Genehmigungspflicht zu erkundigen.

Besonderheiten:

Der Kreis Heinsberg nimmt für folgende Städte und Gemeinden die Aufgaben als Untere Bauaufsichtsbehörde wahr:

Gangelt, Selfkant, Übach-Palenberg, Waldfeucht und Wassenberg.

Sofern das von Ihnen beabsichtigte Vorhaben in diesen Stadt- bzw. Gemeindegebieten liegt, wenden Sie sich bitte an die u. a. Ansprechpartner/innen.

Bei Bauvorhaben in den anderen Städten des Kreises (Erkelenz, Geilenkirchen, Heinsberg, Hückelhoven und Wegberg) wenden Sie sich bitte an die jeweilige Stadtverwaltung.

Für die Bezirke, in denen der Kreis Heinsberg als untere Bauaufsichtsbehörde zuständig ist, sind die u. a. Ansprechpartner/innen wie folgt zuständig:

Gangelt - Herr Sönmez

Selfkant - Herr Gotzen

Übach-Palenberg - Herr Thönnissen

Waldfeucht - Frau Boehme

Wassenberg - Frau Horrichs

Öffnungszeiten:
dienstags und donnerstags 09.00 Uhr - 12.00 Uhr und 14.00 Uhr - 17.00 Uhr
sowie nach telefonischer Vereinbarung

  • zuständig:
  • Amt für Bauen und Wohnen (63)
    Kreisverwaltung
    Valkenburger Straße 45
    52525 Heinsberg