Ordnungswidrigkeiten/Bußgelder

iStock_184279151_klein.jpg

Personen, die wissentlich gegen artenschutzrechtliche Vorschriften, vorsätzlich oder fahrlässig gegen Verbote des Bundesnaturschutzgesetzes, des Landesnaturschutzgesetzes sowie gegen Verbote der Landschaftspläne des Kreises Heinsberg verstoßen und ohne Genehmigungen Eingriffe in Natur und Landschaft vornehmen, begehen eine Ordnungswidrigkeit, welche mit Bußgeldern geahndet werden kann.

Siehe auch:

Rechtsgrundlagen:

  • §§ 69 ff. Bundesnaturschutzgesetz
  • §§ 77, 78 Landesnaturschutzgesetz NRW
  • Bundesartenschutzverordnung

Öffnungszeiten:
montags und mittwochs 08.30 Uhr - 12.30 Uhr und 14.00 Uhr - 16.00 Uhr
dienstags und donnerstags 08.30 Uhr - 12.30 Uhr und 14.00 Uhr - 17.00 Uhr
freitags 08.30 Uhr - 13.00 Uhr

  • zuständig:
  • Amt für Umwelt und Verkehrsplanung (61)
    Kreisverwaltung
    Valkenburger Straße 45
    52525 Heinsberg