Vollstreckung

Neben der Abwicklung des gesamten Zahlungsverkehrs ist die Mahnung und die sich daran anschließende Beitreibung der nicht beglichenen Forderungen eine weitere Hauptaufgabe der Kreiskasse - in diesem Fall als Vollstreckungsbehörde.

Für die zwangsweise Einziehung der Forderungen stehen der Kreiskasse verschiedene Instrumentarien zur Verfügung; so können z. B. Lohn- und Kontopfändungen, aber auch Sachpfändungen (z. B. PKW-Pfändungen) durchgeführt werden.

Sollten Vollstreckungsmaßnahmen gegen Sie eingeleitet worden sein, also Sie z. B. eine Vollstreckungsvorankündigung erhalten haben, wenden Sie sich bitte zur Klärung der Angelegenheit an eine Mitarbeiterin oder einen Mitarbeiter der Vollstreckungsstelle.

Öffnungszeiten:
montags und mittwochs 08.30 Uhr - 12.30 Uhr und 14.00 Uhr - 16.00 Uhr
dienstags und donnerstags 08.30 Uhr - 12.30 Uhr und 14.00 Uhr - 17.00 Uhr
freitags 08.30 Uhr - 13.00 Uhr

  • zuständig:
  • Amt für Finanzwirtschaft und Beteiligungen (20)
    Kreisverwaltung
    Valkenburger Straße 45
    52525 Heinsberg