Fischerprüfung

Ein Fischereischein ist in der Bundesrepublik Deutschland Voraussetzung, um an allen fischereilich genutzten Gewässern angeln zu dürfen. Er wird Personen erteilt, die die Fischerprüfung erfolgreich abgelegt haben. Die Fischerprüfung wird vor dem Prüfungsausschuss der Unteren Fischereibehörde des Kreises Heinsberg abgelegt.
Voraussetzungen, um zu der Prüfung zugelassen zu werden: Mindestalter 13 Jahre, Wohnort im Gebiet des Kreises Heinsberg.
Der Termin für die Fischerprüfung (jeweils im Frühjahr und Herbst) wird spätestens zwei Monate vor Prüfungsbeginn in den örtlichen Tageszeitungen bekannt gegeben.

Anträge auf Zulassung zur Prüfung sind von Bewerbern mit Wohnsitz im Kreis Heinsberg bis spätestens einen Monat vor Prüfungsbeginn bei der unteren Fischereibehörde des Kreises Heinsberg (Anschrift wie oben) einzureichen.

Vom 13. bis 17. Mai 2019 findet im Kreis Heinsberg die nächste Fischerprüfung statt.

Es wird darauf hingewiesen, dass der Rheinische Fischereiverband von 1880 e. V. - Bezirksgruppe Rurtal - sowie der Landesfischereiverband Westfalen und Lippe e. V. - Bezirk Rur-Wurm - Lehrgänge zur Vorbereitung auf die Fischerprüfung durchführen.

Rheinischer Fischereiverband von 1880 e. V. - Bezirksgruppe Rurtal

 

Landesfischereiverband Westfalen und Lippe e. V. - Bezirk Rur-Wurm


Dokumente:


Gebühren/Kosten:

Die Prüfungsgebühr beträgt 50,00 .
Die Wiederholung eines nicht bestandenen Teils der Fischerprüfung beträgt 30,00 .

Öffnungszeiten:
montags bis freitags 8.30 Uhr - 12.00 Uhr
dienstags und donnerstags 14.00 Uhr - 17.00 Uhr

  • zuständig:
  • Ordnungsamt (32)
    Kreisverwaltung
    Valkenburger Straße 45
    52525 Heinsberg