Gesundheitsingenieur (m/w/d)

Der Kreis Heinsberg sucht für das Kreisgesundheitsamt Heinsberg mit Nebenstellen in Erkelenz und Geilenkirchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

 

Gesundheitsingenieur (m/w/d)

 

Die Stelle ist organisatorisch dem Sachgebiet „Trinkwasser-, Krankenhaus-, Siedlungs- und Umwelthygiene" zugeordnet; zum Aufgabengebiet gehört insbesondere Folgendes:

 

  • Überwachung von Wasserversorgungsanlagen und Betreiberpflichten nach den Vorgaben der Trinkwasserverordnung einschließlich hygiene-technischer Beurteilung von Trinkwasser-Installationen, Wasserwerken, Brunnen und Betriebswasseranlagen;
  •  Kontrolle und Bewertung von Prüfberichten von Wasserversorgungsanlagen, Beratung der Betreiber, insbesondere bei Grenz- und Maßnahmenwertüberschreitungen;
  • Überwachung von medizinischen Einrichtungen bezüglich der hygienisch-technischen Aspekte und der infektionshygienischen Abläufe in Krankenhäusern sowie in ambulanten und anderen Einrichtungen;
  • hygienisch-technisches Begutachten von öffentlichen Einrichtungen und Gemeinschaftseinrichtungen (Schulen, Kindergärten, Sammelunterkünfte);
  • Erstellen umwelthygienischer Stellungnahmen und Bewertungen;
  • Fertigung von Stellungnahmen zu Flächennutzungs- und Bebauungsplänen bzw. Genehmigungsverfahren (z. B. Bauvorhaben gemäß BauO NRW).

 

Änderungen des Aufgabenbereiches bleiben vorbehalten.

 

Anforderungsprofil

 

  • erfolgreich abgeschlossenes Ingenieur-Studium (Bachelor, FH-Diplom) im Bereich des Gesundheitswesens oder im Bereich der Umwelt- und Hygienetechnik oder ein erfolgreich abgeschlossenes Studium (Bachelor, FH-Diplom) einer vergleichbaren Fachrichtung;
  • wünschenswert sind Kenntnisse der Verfahrenstechnik der Wassergewinnung, -aufbereitung und -verteilung sowie der relevanten allgemein anerkannten Regeln der Technik;
  • wünschenswert sind Kenntnisse im Bereich der Krankenhaushygiene und des Infektionsschutzes;
  • wünschenswert sind Kenntnisse der rechtlichen, fachlichen und technischen Standards des Gesundheitsschutzes sowie der Prävention umweltbezogener Gesundheitsgefährdungen;
  • Fähigkeit, komplexe technische und wissenschaftliche Sachverhalte vollständig zu erfassen sowie selbstständig und eigenverantwortlich zu bewerten und darzustellen;
  • gute IT-Anwendungskenntnisse, insbesondere Word, Access, Excel;
  • Besitz der gültigen Fahrerlaubnis der Klasse B und Bereitschaft zum Einsatz des privaten Pkws bei Dienstfahrten.

 

Das Beschäftigungsverhältnis und die Eingruppierung richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst. Die Stelle ist unbefristet zu besetzen; Teilzeitkräfte können grundsätzlich für die Stellenbesetzung berücksichtigt werden, wobei jedoch sichergestellt werden muss, dass der Arbeitsplatz ganztägig besetzt ist.

 

Der Kreis Heinsberg fördert die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ist als familienfreundlicher Arbeitgeber zertifiziert. Bewerbungen von geeigneten schwerbehinderten Menschen sind willkommen.

 

Ihre ausführliche Bewerbung mit den üblichen Bewerbungsunterlagen wird bis zum 27.09.2019 erbeten an den

 

                         Landrat des Kreises Heinsberg

                              Haupt- und Personalamt

                52523 Heinsberg