Alleen

04_Aug_09_077_klein.jpg

Alleen sind Straßen und Wege, die entlang beider Seiten von Bäumen begrenzt werden. Man findet Alleen sowohl in der freien Landschaft, als auch in Siedlungsräumen - z. B. auf Friedhöfen, in (historischen) Parkanlagen oder an Hof- und Gebäudezufahrten. Als Biotope dienen sie verschiedenen Tieren, insbesondere Vögeln und Insekten, als Lebensraum. Typische Alleebäume sind Linden, Buchen, Eichen, Platanen, Pappeln und auch Ahorne. In der Regel stehen innerhalb einer Allee nur Bäume derselben Art.

Gemäß § 41 Landesnaturschutzgesetz sind Alleen gesetzlich geschützte Biotope. Dies gilt sowohl für öffentliche als auch private Straßen und Wege. Die Zerstörung von Alleen bzw. deren Beeinträchtigung ist verboten. Pflege- und Verkehrssicherungsmaßnahmen sind davon ausgenommen. Sollten Bäume entnommen werden, so sind dafür Ersatzpflanzungen vorzunehmen.

Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV) führt ein Alleenkataster, in dem möglichst alle Alleen in NRW erfasst werden sollen. Die Alleen im Kreis Heinsberg sind in den Landschaftsplänen dargestellt.

DSC04559_Delling_klein.jpg

Siehe auch:

Rechtsgrundlagen:

  • § 41 Landesnaturschutzgesetz NRW

Öffnungszeiten:
montags bis freitags 8.30 Uhr - 12.00 Uhr
dienstags und donnerstags 14.00 Uhr - 17.00 Uhr

  • zuständig:
  • Amt für Umwelt und Verkehrsplanung (61)
    Kreisverwaltung
    Valkenburger Straße 45
    52525 Heinsberg