Forschungsbericht der Katholischen Hochschule NRW – Abteilung Aachen:

Forschungsbericht der Katholischen Hochschule NRW – Abteilung Aachen:

„Offene Kinder- und Jugendarbeit im Kreis Heinsberg – Bedarfe der Kinder, Jugendlichen und Heranwachsenden.

Der Jugendhilfeausschuss hat am 18. Mai 2015. beschlossen, die Bedarfe der Kinder, Jugendlichen und Heranwachsenden im Kreisjugendamtsbezirk Heinsberg untersuchen zu lassen. Mit dem Forschungsvorhaben wurde im Juni 2015 die Katholische Hochschule NRW – Abteilung Aachen – beauftragt.

Aus der Einleitung des Forschungsberichts ergibt sich:

„Der vorliegende Forschungsbericht befasst sich mit der Weiterentwicklung der Offenen Kin-der- und Jugendarbeit im Kreis Heinsberg. Es werden die Bedarfe der Kinder, Jugendlichen und Heranwachsenden hinsichtlich außerschulischer Bildungs- bzw. Freizeitangebote her-ausgearbeitet und analysiert.

Angesichts der veränderten Lebenswelten von Kindern, Jugendlichen und Heranwachsenden in der heutigen Gesellschaft, wandeln sich auch die Bedingungen des Aufwachsens der jungen Menschen und damit verbunden auch deren Bedürfnisse. Die Freizeitgestaltung hat hinsichtlich der Persönlichkeitsentwicklung und freien Entfaltung der jungen Menschen einen hohen Stellenwert und sollte neben den Anforderungen im schulischen Kontext ausreichend Raum erhalten.

Unter dieser Prämisse fokussierte das vorliegende Forschungsprojekt vor allem die außerschulische Bildungssituation von Kindern, Jugendlichen und Heranwachsenden, die von Diversität - unter anderem in Bezug auf Identität, soziale Herkunft, Kultur und Differenzierung der Lebenswelten - gekennzeichnet ist. Hierbei nahm es vor allem die Offene Kinder- und Jugendarbeit als einen zentralen Ort außerschulischer Bildungsangebote in den Fokus.

Zielgruppe des Forschungsprojektes waren Kinder, Jugendliche und Heranwachsende im Alter von sechs bis 21 Jahren, die in den Kommunen Gangelt, Selfkant, Übach-Palenberg, Waldfeucht, Wassenberg und Wegberg des Kreises Heinsberg leben. Die Fokusse des For-schungsprojektes lagen besonders auf vorhandenen Angeboten im Kreis Heinsberg, Hemm-nissen hinsichtlich der Nutzung ebendieser und Veränderungsbedarfen.“

Dokument:

Forschungsbericht „Offene Kinder- und Jugendarbeit im Kreis Heinsberg – Bedarfe der Kinder, Jugendlichen und Heranwachsenden.

Dokumente:


Öffnungszeiten:
montags und mittwochs 08.30 Uhr - 12.30 Uhr und 14.00 Uhr - 16.00 Uhr
dienstags und donnerstags 08.30 Uhr - 12.30 Uhr und 14.00 Uhr - 17.00 Uhr
freitags 08.30 Uhr - 13.00 Uhr

  • zuständig:
  • Jugendamt (51)
    Kreisverwaltung
    Valkenburger Straße 45
    52525 Heinsberg