Suchtberatung

Alle Suchtkranken und ratsuchende Angehörige können sich an die Suchtberatungsstellen im Kreis Heinsberg wenden, die ihnen Wege aus der Sucht aufzeigen. Sie informieren auch über Hilfsangebote verschiedener Art.

Der Kreis Heinsberg berät und hilft Betroffenen und deren Angehörigen bei:
- Alkohol- und Medikamentenproblemen bzw. Abhängigkeiten
- Konsum und Abhängigkeit von illegalen Drogen
- Essstörungen, Spielsucht und anderen süchtigen Verhaltensweisen

Das Angebot umfasst:
- Persönliche Einzelberatung
- Einzel- und Gruppentherapie
- Paar- und Familienberatung/-therapie
- Vorbereitung und Vermittlung von Entgiftungsbehandlungen
- Vorbereitung und Vermittlung in stationäre Entwöhnungsbehandlungen
- Therapeutische bzw. psychosoziale Nachsorge und Betreuung
- Kontakte zu Selbsthilfegruppen
Die Mitarbeiter unterliegen der Schweigepflicht und haben ein Zeugnisverweigerungsrecht.

Ansprechpartner stehen bei folgenden Beratungsstellen zur Verfügung:

Erkelenz:
Johannes Müllers und Horst Petrick
Nebenstelle des Gesundheitsamtes, Atelierstraße 5, 41812 Erkelenz
Tel.: (02431 )977 18 10

Geilenkirchen:
Ursula Tiebel und Jörg Schultewolter
Nebenstelle des Gesundheitsamtes, Vogteistraße 16, 52511 Geilenkirchen
Tel.: (02451) 911 190

Heinsberg:
Bettina Derichs-Heuter, Doris Thoms und Britta Vujaklija
Gesundheitsamt, Valkenburger Straße 45, 52525 Heinsberg
Tel.: (02452) 13 53 23

Hückelhoven:
Beratungsstelle des Caritasverbandes und des Diakonischen Hilfswerkes
Dinstühler Str. 29, 41236 Hückelhoven
Tel.: (02433) 98 14 52 00

Dokumente:


Öffnungszeiten:
montags und mittwochs 08.30 Uhr - 12.30 Uhr und 14.00 Uhr - 16.00 Uhr
dienstags und donnerstags 08.30 Uhr - 12.30 Uhr und 14.00 Uhr - 17.00 Uhr
freitags 08.30 Uhr - 13.00 Uhr

  • zuständig:
  • Gesundheitsamt (53)
    Kreisverwaltung
    Valkenburger Straße 45
    52525 Heinsberg