Eingliederungshilfe

Kinder und Jugendliche haben Anspruch auf Eingliederunshilfe, wenn ihre seelische Gesundheit mit hoher Wahrscheinlichkeit länger als sechs Monate von dem für ihr Lebensalter typischen Zustand abweicht und daher ihre Teilnahme am Leben in der Gesellschaft beeinträchtigt ist oder eine solche Beeinträchtigung zu erwarten ist

Notwendige Unterlagen:

Antrag auf Gewährung von Eingliederungshilfe und Nachweise über Einkommen und Vermögen (Einkommensteuerbescheid, Gehalts- und Lohnbescheinigungen, Sparbuch, Lebensversicherungspolicen, bei Grundstück und Einfamilienhaus wertangaben hierzu...)

Gebühren/Kosten:

Das Kind oder der Jugendliche und dessen Eltern werden zu den Kosten herangezogen (Kostenbeitrag.) Der Kostenbeitrag wird aus dem Einkommen und Vermögen berechnet. Hier gelten die Bestimmungen des Bundesozialhilfegesetzes über Einkommen und Vermögen. Bei ambulanten Maßnahmen entfällt ein Kostenbeitrag. 

Öffnungszeiten:
montags und mittwochs 08.30 Uhr - 12.30 Uhr und 14.00 Uhr - 16.00 Uhr
dienstags und donnerstags 08.30 Uhr - 12.30 Uhr und 14.00 Uhr - 17.00 Uhr
freitags 08.30 Uhr - 13.00 Uhr

  • zuständig:
  • Jugendamt (51)
    Kreisverwaltung
    Valkenburger Straße 45
    52525 Heinsberg
  • Fax: jugendamt@kreis-heinsberg.de