Ersatz - Zulassungsbescheinigung Teil II / Ersatz - Fahrzeugbrief

Der Fahrzeugbrief bzw. die Zulassungsbescheinigung Teil II ist in Verlust geraten oder wurde gestohlen.

Notwendige Unterlagen:

  • Personalausweis oder Reisepass
  • Handelsregisterauszug oder Gewerbeanmeldung (bei Nutzung des Fahrzeuges als Firmenfahrzeug)
  • Zulassungsbescheinigung Teil I bzw. Fahrzeugschein
  • bei Diebstahl ggfs. Bestätigung der Polizei
  • Bericht über die letzte Hauptuntersuchung

Besonderheiten:

  • Bei Verlust oder Diebstahl des Fahrzeugbriefes bzw. der Zulassungsbescheinigung Teil II ist durch die Person, die nachweislich (lückenlos ab Tag der letzten Zulassung) den Fahrzeugbrief bzw. die Zulassungsbescheinigung Teil II in Händen hatte, persönlich eine eidesstattliche Versicherung abzugeben. Diese kann bei der Zulassungsstelle oder bei einem Notar Ihrer Wahl abgegeben werden.
  • Aufgrund der Änderungen der Richtlinie zur Zulassungsbescheinigung Teil I und Teil II des Bundesministeriums für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen zum 01.10.2010 darf eine neue Zulassungsbescheinigung Teil II (bei Halterwechsel) erst dann durch die zuständige Behörde erteilt werden, wenn das Aufbietungsverfahren nachweislich erfolglos verlaufen ist.
  • Dies bedeutet, dass eine Umschreibung auf einen anderen Halter erst nach Abschluss des Aufbietungsverfahrens von ca. 3 Wochen  nach Abgabe der eidesstatlichen Versicherung erfolgen kann.

Gebühren/Kosten:

62,60 

Öffnungszeiten:
montags und mittwochs 08.00 Uhr - 15.00 Uhr
dienstags und freitags 08.00 Uhr - 12.00 Uhr
donnerstags 08.00 Uhr - 17.00 Uhr

  • zuständig:
  • Straßenverkehrsamt (36)
    Kreisverwaltung
    Valkenburger Straße 45
    52525 Heinsberg