Grundstückseigene Abwasserbeseitigungsanlagen (Kleinkläranlagen, abflusslose Gruben)

Bei den Grundstücksentwässerungsanlagen (Kleinkläranlagen, abflusslose Gruben) handelt es sich um Einrichtungen zur Abwasserbehandlung. Ziel ist es, den hohen Standard der Abwasserreinigung auch im ländlichen Bereich zu erreichen und damit zum Schutz von Grund- und Oberflächenwasser beizutragen.

Bau- und Betrieb der Grundstücksentwässerungsanlagen bedarf der Genehmigung durch die Untere Wasserbehörde.

Die zur Grundstücksentwässerung erforderlichen Behandlungsanlagen müssen den allgemein anerkannten Regeln der Technik entsprechen und sind nur solange zulässig, bis das der Anschluß an den städtischen Schmutzwasserkanal möglich wird.

Dokumente:


Gebühren/Kosten:

Die wasserrechtliche Erlaubnis ist gebührenpflichtig.

Öffnungszeiten:
montags und mittwochs 08.30 Uhr - 12.30 Uhr und 14.00 Uhr - 16.00 Uhr
dienstags und donnerstags 08.30 Uhr - 12.30 Uhr und 14.00 Uhr - 17.00 Uhr
freitags 08.30 Uhr - 13.00 Uhr

  • zuständig:
  • Amt für Umwelt und Verkehrsplanung (61)
    Kreisverwaltung
    Valkenburger Straße 45
    52525 Heinsberg