Lernmittelfreiheit

Der Kreis Heinsberg ist Träger folgender Schulen:
- Janusz-Korczak-Schule (Schule für Erziehungshilfe) in Gangelt
- Rurtal-Schule (Schule für Geistigbehinderte) in Heinsberg
- Jakob-Muth-Schule Gangelt mit Teilstandort Oberbruch
- Kreisgymnasium in Heinsberg
- Berufskolleg Wirtschaft in Geilenkirchen
- Berufskolleg Ernährung, Sozialwesen und Technik in Geilenkirchen
- Berufskolleg in Erkelenz.

Im Rahmen der Lernmittelfreiheit werden den Schülerinnen/Schülern dieser Schulen die erforderlichen Lernmittel grundsätzlich leihweise zur Verfügung gestellt. Die Erziehungsberechtigten bzw. volljährigen Schüler/innen sind verpflichtet, Lernmittel in Höhe eines Eigenanteils, der nach Schulstufen, Schulformen und Schultypen gestaffelt ist, auf eigene Kosten zu beschaffen. Die Schulkonferenz entscheidet, welche Lernmittel auf eigene Kosten zu beschaffen sind.

Der Eigenanteil an Lernmitteln ist von Empfängern von Hilfe zum Lebensunterhalt nach dem Sozialgesetzbuch Zwölftes Buch (SGB XII) nicht selbst zu tragen. In diesen Fällen wird auf Antrag, der über die jeweilige Schule einzureichen ist, der geleistete Eigenanteil erstattet.

Notwendige Unterlagen:

Kaufbeleg, Bewilligungsbescheid/e über den Bezug von Hilfe zum Lebensunterhalt nach dem SGB XII

Dokumente:


Öffnungszeiten:
montags und mittwochs 08.30 Uhr - 12.30 Uhr und 14.00 Uhr - 16.00 Uhr
dienstags und donnerstags 08.30 Uhr - 12.30 Uhr und 14.00 Uhr - 17.00 Uhr
freitags 08.30 Uhr - 13.00 Uhr

  • zuständig:
  • Amt für Bildung und Kultur (40)
    Kreisverwaltung
    Valkenburger Straße 45
    52525 Heinsberg