Stellenangebote

 

Beim Kreis Heinsberg ist die organisatorisch dem Amt für Umwelt und Verkehrsplanung zugeordnete Stelle für einen

 

Geologen (m/w/i)
oder

Hydrologen (m/w/i)

zu besetzen.

 

Das Aufgabengebiet der Stelle umfasst im Wesentlichen Folgendes:

 

  • Ermittlung und Sanierung von Bodenverunreinigungen bzw. Altlasten sowie Grundwasserbelastungen,
  • Beurteilung von geo-hydrologischen Situationen,
  • Grundwasserbewirtschaftung,
  • Aufgabenstellungen im Rahmen der Braunkohlenförderung,
  • Mitwirkung bei der Genehmigung von Trocken- und Nassabgrabungen,
  • Überwachung von Abgrabungen,
  • fachtechnische Bewertung von Boden- und Bauschuttdeponien,
  • Bereitschaft zur Mitwirkung bei der Umweltalarm-Bereitschaft.

 

Voraussetzungen für die Stellenbesetzung sind die folgenden fachlichen und persönlichen Kompetenzen:

 

  • erfolgreich abgeschlossenes Studium (Diplom, Bachelor, Master) der Fachrichtung Ingenieur(Bau-)Geologie, Geologie oder Hydrologie,
  • Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit, Entscheidungsfähigkeit, Kooperationsbereitschaft sowie Verhandlungs- und Organisationsgeschick,
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit,
  • Bereitschaft zur Einarbeitung in umwelttechnische Regelwerke und einschlägige Rechtsnormen,
  • sicherer Umgang mit der gängigen Bürokommunikationssoftware sowie Kenntnisse in der Anwendung von so genannten GIS-Programmen,
  • Besitz der gültigen Fahrerlaubnis der Klasse B und Bereitschaft zum Einsatz des privaten Pkws bei Dienstfahrten.

 

Das Beschäftigungsverhältnis und die Eingruppierung richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Das Arbeitsverhältnis ist zunächst auf zwei Jahre befristet; nach Ablauf der Befristung ist bei Bewährung die Übernahme in ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis vorgesehen.

 

Der Kreis Heinsberg fördert die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ist als familienfreundlicher Arbeitgeber zertifiziert. Bewerbungen von geeigneten schwerbehinderten Menschen sind willkommen.

 

Ihre ausführliche Bewerbung mit den üblichen Bewerbungsunterlagen wird bis zum 21. Dezember 2018 erbeten an den

 

                          Landrat des Kreises Heinsberg

                                Haupt- und Personalamt

   52523 Heinsberg


 
 
 
 

Beim Kreis Heinsberg ist zum 01.01.2019 die Stelle für einen

 

Bildungskoordinator (m/w/i)

für Neuzugewanderte

 

zu besetzen.

 

Die Ausschreibung erfolgt vorbehaltlich der Bewilligung der Projektförderung nach der Förderrichtlinie für das Programm „Kommunale Koordinierung der Bildungsangebote für Neuzugewanderte" durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung.

 

Kernaufgabe der Bildungskoordinatorin bzw. des Bildungskoordinators ist es, die Vielzahl der kommunalen Bildungsakteure zu vernetzen sowie die Bildungsangebote und Bildungsbedarfe für Neuzugewanderte aufeinander abzustimmen. Der Schwerpunkt der Tätigkeit liegt im Aufgabenbereich „Übergang Schule-Beruf und Weiterbildung".

 

Die Stelle der Bildungskoordinatorin bzw. des Bildungskoordinators ist organisatorisch innerhalb des Amtes für Bildung und Kultur dem Kommunalen Integrationszentrum zugeordnet.

 

Zum Aufgabengebiet der Bildungskoordinatorin bzw. des Bildungskoordinators gehört insbesondere Folgendes:

 

  • Aufbau kommunaler Koordinierungsstrukturen und -gremien bei Nutzung und Erweiterung bestehender Strukturen unter Einbindung relevanter Bildungsakteure;
  • Begleitung bei der Datenzusammenführung und -auswertung, Identifizierung bestehender sowie Erarbeitung neuer Bildungsangebote;
  • Herstellung von Transparenz über vor Ort tätige Bildungsakteure und  angebote;
  • Beratung von politischen Gremien, Verwaltungen und Bildungsakteuren;
  • Teilnahme an Veranstaltungen und zentralen Vernetzungsangeboten des Zuwendungsgebers.

 

Anforderungsprofil:

 

  • abgeschlossenes Studium einer sozial-, verwaltungs- oder wirtschaftswissenschaftlichen Fachrichtung bzw. abgeschlossene Ausbildung im gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst oder abgeschlossener Angestelltenlehrgang II;
  • Erfahrungen mit Strukturen, Maßnahmen, Projekten in der Schul- und Bildungslandschaft sowie Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit regionalen Akteuren aus Schule, Bildung, Wirtschaft und Zivilgesellschaft;
  • Kommunikationsstärke, hohe Beratungskompetenz und ausgeprägtes Ver-handlungsgeschick sowie Konfliktfähigkeit;
  • Teamfähigkeit und Bereitschaft zur Netzwerkarbeit;
  • ausgeprägte soziale und interkulturelle Kompetenz;
  • zeitliche Flexibilität und die Bereitschaft zur Arbeitsleistung in Ausnahmefällen am Abend;
  • gute EDV-Kenntnisse (insbesondere MS-Office);
  • Besitz der gültigen Fahrerlaubnis der Klasse B und Bereitschaft zum Einsatz des privaten Pkws bei Dienstfahrten.

 

Das Beschäftigungsverhältnis sowie die Eingruppierung richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Stelle ist projektorientiert befristet bis zum 30.04.2021.

 

Der Kreis Heinsberg fördert die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ist als familienfreundlicher Arbeitgeber zertifiziert. Bewerbungen von geeigneten schwerbehinderten Menschen sowie Menschen mit Migrationshintergrund sind willkommen.

 

Für weitere Informationen steht Ihnen Frau Deußen, Sachgebietsleiterin im Amt für Bildung und Kultur Tel.: 0 24 52/13 ‑ 40 51, gerne zur Verfügung.

 

Ihre ausführliche Bewerbung mit den üblichen Bewerbungsunterlagen wird bis zum 21. Dezember 2018 erbeten an den

 

Landrat des Kreises Heinsberg

Haupt- und Personalamt

52523 Heinsberg

 
 
 
 

Zur Verstärkung des Teams im Gesundheitsamt sucht der Kreis Heinsberg (rd. 260.000 Einwohner) zum nächstmöglichen Zeitpunkt

 

einen Arzt (m/w/i)

mit mind. 3-jähriger Erfahrung

in der unmittelbaren Patientenversorgung

halbtags oder in Vollzeit

(unbefristet).

 

 

Das bieten wir Ihnen:

 

  • volle Weiterbildungsermächtigung für den Bereich Öffentliches Gesundheitswesen,
  • exzellente Weiter- und Fortbildungsmöglichkeiten, u. a. Sozialmedizin, Public Health,
  • flexible Arbeitszeitregelung ohne Wochenend-, Feiertags- oder Nachtdienste,
  • familienfreundliche Arbeitsbedingungen, ausgezeichnet mit dem Qualitätssiegel "Familienfreundlicher Arbeitgeber" der Bertelsmann Stiftung,
  • abwechslungsreiches Tätigkeitsprofil in allen Bereichen des öffentlichen Gesundheitswesens mit Innen- und Außendienst an drei Standorten im Kreis,
  • eine Vielzahl an individuellen und persönlichen Gestaltungs- und Entwicklungs-möglichkeiten, Beteiligung an Projekten und Arbeitsgruppen, vielfältige gutachterliche Nebentätigkeitsmöglichkeiten,
  • ein motiviertes, junges Team mit zurzeit 11 Ärzten, davon 4 in Weiterbildung und 3 Fachärzte für ÖGW sowie Fachärzte für Allgemeinmedizin, Chirurgie, Innere Medizin, Neurologie, Psychiatrie; außerdem 3 Zahnärztinnen, 1 Apothekerin und weitere 51 Mitarbeiter/innen,
  • Vergütung und Beschäftigung nach dem TVöD, kostenfreie Parkplätze, betriebliches Gesundheitsmanagement, Gesundheitsfürsorge und vieles mehr,
  • eine landschaftlich und infrastrukturell attraktive Arbeits- und Lebensregion im Dreiländereck D-NL-B mit kurzen Wegen in zahlreiche Städte und Zentren.

 

Das Beschäftigungsverhältnis und die Eingruppierung richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst. Eine spätere Übernahme in das Beamtenverhältnis ist bei entsprechender Eignung und Vorliegen der beamten- bzw. laufbahnrechtlichen Voraussetzungen nicht ausgeschlossen.

 

Das klingt interessant für Sie? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

 

Der Kreis Heinsberg fördert die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ist als familienfreundlicher Arbeitgeber zertifiziert. Bewerbungen von geeigneten schwerbehinderten Menschen sind willkommen. Teilzeitkräfte können grundsätzlich für die Stellenbesetzung berücksichtigt werden, wobei jedoch sichergestellt sein muss, dass der Arbeitsplatz ganztägig besetzt ist.

 

Ihre Fragen beantwortet Ihnen die Leiterin des Gesundheitsamtes, Frau Heidrun Schößler, unter der Telefonnummer 0 24 52 ‑ 13 ‑ 53 01 oder per E-Mail unter heidrun.schoessler@kreis-heinsberg.de jederzeit gern.

 

Sofern Sie sich durch diese Ausschreibung angesprochen fühlen, senden Sie bitte Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 6. Januar 2019 an den

 

Landrat des Kreises Heinsberg

Haupt- und Personalamt

52523 Heinsberg