Stellenangebote

 

Beim Kreis Heinsberg ist für das Gesundheitsamt in Heinsberg mit Nebenstellen in Erkelenz und Geilenkirchen zum 1.10.17 die folgende Stelle zu besetzen:

 

Vollzeitstelle für eine/n

 

Fachärztin/Facharzt für

öffentliches Gesundheitswesen oder

Innere Medizin

oder

Ärztin/Arzt mit

gleichwertiger, mehrjähriger klinischer Tätigkeit

 

Erwartet wird bei noch fehlender Qualifikation des FA für ÖGW die Bereitschaft, sich entsprechend der Weiterbildungsordnung zur/zum Fach­ärztin/Facharzt für öffentliches Gesundheitswesen weiterzubilden. Erwünscht ist die Zusatzbezeichnung Sozialmedizin und/oder die Anerkennung Master of Public Health.

 

Geboten wird eine vielfältige, interessante und eigenverantwortliche Tätigkeit. Das Aufgabengebiet umfasst schwerpunktmäßig die Mitwirkung bei den umfassenden Aufgaben der Gesundheitsberichterstattung, amts- und gerichtsärztliche Begutachtungen, verkehrsmedizinische Beurteilungen, schul- und jugendärztliche Aufgaben in Schulen, Tageseinrichtungen für Kinder und sonstigen Gemeinschaftseinrichtungen, die Mitwirkung beim Katastrophenschutz sowie  bei koordinativen Aufgaben im Sinne des Gesetzes über den öffentlichen Gesund­heitsdienst. Erwartet werden die Beurteilung von Drogen- und Suchtuntersuchungen und eine Beteiligung an Beratungen im Sinne des Prostitutionsschutzgesetzes Erfahrungen in der EDV-Anwendung (Word, Excel, statistische Auswertungen) werden ebenso vorausgesetzt wie ausreichende Erfahrungen in der Auswertung von Röntgenbildern sowie die notwendige Fachkunde „Strahlenschutz".

 

Das Entgelt richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Eine Übernahme in das Beamtenverhältnis ist bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen möglich. Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen der tarifvertraglichen bzw. laufbahnrechtlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 15 TVöD bzw. Besoldungsgruppe A 15 LBesG NRW. Teilzeitkräfte können bei der Stellenbesetzung nur dann berücksichtigt werden, wenn sichergestellt ist, dass der Arbeitsplatz ganztägig besetzt werden kann.

 

Der Kreis Heinsberg fördert die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Bewerbungen von Schwerbehinderten sind willkommen.

 

Für weitere Auskünfte steht Ihnen der Leiter des Gesundheitsamtes, Herr Dr. Feldhoff; Tel.: 0 24 52/13 53 09, zur Verfügung.

 

Landrat des Kreises Heinsberg

Haupt- und Personalamt

52523 Heinsberg

Beim Kreis Heinsberg sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt mehrere Stellen für

 

Sachbearbeiter/innen

des allgemeinen Verwaltungsdienstes

(vormals gehobener Dienst)

 

zu besetzen.

 

Gesucht werden engagierte und qualifizierte Mitarbeiter/innen für das Jobcenter Kreis Heinsberg sowie für den Einsatz in den vielfältigen Aufgabenbereichen der Kreisverwaltung Heinsberg.

 

Im Falle der Zuweisung zum Jobcenter erfolgt der Einsatz im Gebiet des Kreises Heinsberg; im Übrigen ist Heinsberg Dienst- und Arbeitsort.

 

Anforderungsprofil:

 

  • Befähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt, des allgemeinen Verwaltungsdienstes (vormals gehobener nichttechnischer Verwaltungsdienst) bzw. erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsfachwirt/in (Angestelltenlehrgang II);
  • selbstständige Arbeitsweise sowie ein hohes Maß an Belastbarkeit und Zuverlässigkeit;
  • ausgeprägte soziale Kompetenz, insbesondere Kooperationsfähigkeit und Teamfähigkeit;
  • gute EDV-Kenntnisse (insbesondere MS-Office).

 

Die Stellen sind Ämtern der Besoldungsgruppen A 9 / A 10 LBesG NRW zugeordnet; die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 9 b TVöD.

 

Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) und ist zunächst auf zwei Jahre befristet; nach Ablauf der Befristung ist bei Bewährung die Übernahme in ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis nicht ausgeschlossen. Bewerber/innen in einem bestehenden Beamtenverhältnis können bei Vorliegen der beamten- und laufbahnrechtlichen Voraussetzungen als Beamtin bzw. Beamter weiterbeschäftigt werden.

 

Der Kreis Heinsberg fördert die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen sind willkommen. Teilzeitkräfte können grundsätzlich für die Stellenbesetzung berücksichtigt werden, wobei jedoch sichergestellt sein muss, dass der Arbeitsplatz ganztägig besetzt ist.

 

Ihre ausführliche Bewerbung mit den üblichen Bewerbungsunterlagen werden erbeten an den

 

Landrat des Kreises Heinsberg

Haupt- und Personalamt

52523 Heinsberg

 

 

 

Der Kreis Heinsberg sucht zur Verstärkung seines IT-Teams zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

 

 

Fachkraft für Informationstechnik

 

 

Das Aufgabengebiet ist organisatorisch der im Haupt- und Personalamt angegliederten IT-Abteilung zugeordnet und umfasst überwiegend die Beratung und Betreuung der kreiseigenen IT-Infrastruktur. Hierzu gehört im Wesentlichen:

 

  • Test, Installation, Konfiguration, Administration und Wartung von Systemdiensten auf Basis der Betriebssysteme Microsoft Windows Server 2012 R2 und 2016,
  • Virtualisierungstechnologien Hyper-V und VMWare,
  • Administration von Storage-Umgebungen und Datensicherungslösungen,
  • Installation und Einrichtung der Client`s und dem dazugehörigem Management (Win7/Win10),
  • qualifizierte Analyse, Behebung und Dokumentation von Störungen sowie Abwicklung von „service requests",
  • Erstellung und Pflege der gesamten Dokumentation des Bereichs,
  • Mitwirkung bei der Weiterentwicklung der IT-Umgebung.

 

Folgende fachliche und persönliche Kompetenzen sind erwünscht:

 

  • fundierte IT-Kenntnisse durch Informatikstudium (FH) oder Ausbildung zum Fachinformatiker (Systemintegration) sowie erste Berufserfahrung,
  • Erfahrung in der Administration und dem sicheren Umgang mit Server-, Datenbank- und Clientsystemen besonders in den genannten Bereichen und Techniken, idealerweise ergänzt um entsprechende Zertifizierungen,
  • selbstständiges und eigenverantwortliches Handeln bei ausgeprägter Teamfähigkeit, schnelle Auffassungsgabe und analytisches Denkvermögen,
  • Besitz einer gültigen Fahrererlaubnis der Klasse B.

 

Das Beschäftigungsverhältnis und die Eingruppierung richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Das Arbeitsverhältnis ist zunächst auf zwei Jahre befristet; nach Ablauf der Befristung ist bei Bewährung die Übernahme in ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis vorgesehen. Teilzeitkräfte können grundsätzlich für die Stellenbesetzung berücksichtigt werden, wobei jedoch sichergestellt sein muss, dass der Arbeitsplatz ganztägig besetzt ist.

 

Der Kreis Heinsberg fördert die Gleichstellung aller Mitarbeiter/innen. Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen sind willkommen.

 

Sofern Sie sich durch diese Ausschreibung angesprochen fühlen, senden Sie bitte Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 13.10.2017 an den

 

Landrat des Kreises Heinsberg

Haupt- und Personalamt, 52523 Heinsberg

 

  Der Kreis Heinsberg sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

 

Diplom-Ingenieur/in (FH)

der Fachrichtung Architektur/Hochbau

oder Absolvent/in mit vergleichbarem

Studienabschluss

 

Der Einsatz erfolgt als Sachbearbeiter/in im Amt für Bauen und Wohnen. Das Aufgabengebiet beinhaltet insbesondere:

 

  • Beratung von Architekt(inn)en und Bauherr(inn)en,
  • eigenverantwortliche Prüfung von Bauvoranfragen, Bauanträgen und Bodenverkehrsangelegenheiten,
  • Bauüberwachung einschl. Bauzustandsbesichtigungen,
  • wiederkehrende Prüfung von Sonderbauten und
  • Feststellung von Verstößen gegen das geltende Baurecht sowie die Begleitung von Ordnungswidrigkeitenverfahren.

 

Änderungen des Aufgabenbereiches bleiben vorbehalten.

 

Kenntnisse im Bauplanungs-, Bauordnungs-, Verwaltungs- und Baunebenrecht sowie die Bereitschaft, sich entsprechend weiterzubilden, werden vorausgesetzt. Ebenso sind Erfahrungen mit dem EDV-Programm ProBauG sowie einem Geoinformationssystem (GIS) erwünscht.

 

Die Beschäftigung erfolgt als Arbeitnehmer/in. Das tarifliche Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) und ist zunächst auf ein Jahr befristet. Nach Ablauf der Befristung ist eine Verlängerung des Beschäftigungsverhältnisses nicht ausgeschlossen. Teilzeitkräfte können grundsätzlich für die Stellenbesetzung berücksichtigt werden, wobei jedoch sichergestellt werden muss, dass der Arbeitsplatz ganztägig besetzt ist.

 

Der Kreis Heinsberg fördert die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen sind willkommen.

 

Ihre ausführliche Bewerbung mit den üblichen Bewerbungsunterlagen wird bis zum 13.10.2017 erbeten an den

 

                         Landrat des Kreises Heinsberg

                              Haupt- und Personalamt

                                     52523 Heinsberg