Aktuelles aus dem Kreishaus

Beirat für Generationenfragen

(Meldung vom 09.09.2021)
Beirat für Generationenfragen

Konstituierung und Wahl des Vorsitzenden

Heinsberg. Der neue Beirat für Generationenfragen des Kreises Heinsberg hat sich, Corona bedingt, erst jetzt zu seiner 1. Sitzung der Wahlperiode 2020 bis 2025 in Präsenz versammeln können. 13 Interessenvertreter der Gesellschaftsbereiche Senioren, Familie, Migration, Jugendarbeit, Fraueninitiativen, Inklusion sowie der Kameradschaft Ehemaliger, Reservisten und Hinterbliebener der Bundeswehr wurden durch Beschluss des Kreistages in dieses Gremium, einschließlich Stellvertreter, berufen.

 

Die breitgefächerte, praktische Erfahrung in gesellschaftsrelevanten Themenfeldern spiegelt sich in der Zusammensetzung des Beirates wider. Als überparteiliches Gremium befasst sich der Beirat u. a. mit Themen wie Familie, Jugend, Frauen, Wohnen, Mobilität und Pflege. Hierbei sieht er sich als Mittler und Interessenvertreter zwischen den politischen Entscheidungsträgern und der Verwaltung und spricht Empfehlungen aus. Der Beirat für Generationenfragen tagt öffentlich. Die Geschäftsführung für den Beirat obliegt dem Amt für Altershilfen und Sozialplanung der Kreisverwaltung Heinsberg.

 

Im Rahmen seiner konstituierenden Sitzung am 8. September gratulierte Wilhelm Schulze, Amtsleiter des Amtes für Altershilfen und Sozialplanung, Herrn Heinz-Peter Benetreu, der zum neuen Vorsitzenden des Beirates für Generationenfragen gewählt wurde.

Neben den geplanten Sitzungen je Quartal wird der Beirat Anfang Dezember 2021 einen Workshop durchführen. Künftige Themenschwerpunkte und die Erarbeitung einer eigenen Geschäftsordnung stehen hierbei insbesondere auf der Agenda.

 

« zurück