Aktuelles aus dem Kreishaus

E-Mobilität

(Meldung vom 24.07.2019)
E-Mobilität

E-Kleinbus ab 2020 in Erkelenz unterwegs

Kreis Heinsberg. „Seit einigen Jahren beschäftigen wir uns schon mit dem Thema „E-Mobilität im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV)“, so Udo Winkens Geschäftsführer der WestVerkehr GmbH (west), bei der Vorstellung eines E-Kleinbusses in Heinsberg vor der Kreisverwaltung im Beisein des Landrates Stephan Pusch und Michael
Schmitz, Dezernent und Kreiskämmerer. „Wir sind im Kreis Heinsberg schon länger an dem Thema dran. Und es ist jetzt wirklich an der Zeit, mit einem E-Bus in einen zeitgemäßen und umweltfreundlichen ÖPNV einzusteigen“, so Landrat Stephan Pusch. „Geplant ist es, den Jest Electric - als elektrischen ErkaBus - ab 2020 in Erkelenz einzusetzen“, erklärt der west-Geschäftsführer. Der 250 000,- Euro teure Elektro-Kleinbus wurde für den Stadtverkehr konzipiert und kommt dank seiner kompakten Größe und seines kleinen Wendekreises problemlos durch enge Straßen. Das Fahrzeug wird angetrieben von einem leistungsstarken BMW-Elektromotor und hat eine Reichweite von rund 200 Kilometer. Seine maximale Geschwindigkeit beträgt 70 km pro Stunde. In etwa 130 Minuten sind die BMW Lithium-Ionen-Doppelbatterien wieder aufgeladen, und zusätzlich werden diese auch noch bei Bremsvorgängen geladen. Aufgrund der Niederflurbauweise können Eltern mit Kinderwagen und ältere Fahrgäste problemlos ein- und aussteigen. Des Weiteren gehören Haltestangen und eine Rollstuhlrampe sowie eine Klima- und Heizungsanlage für den Fahrgastraum zum Standard des Jest Electric. Trotz seiner Länge von nur 5,8 Meter haben insgesamt 22 Fahrgäste Platz im Kleinbus.

« zurück