Aktuelles aus dem Kreishaus

VHS-Fahrten

(Meldung vom 17.07.2019)


Zweimal in die Eifel

Kreis Heinsberg. Eine Schloss- und Klostertour in die Eifel bietet die Volkshochschule am Samstag, dem 5. Oktober, an. Es geht zum Schloss Bürresheim, das im Mittelalter eine Burg und welche in der Literatur häufig als die kleine Schwester von Burg Eltz bezeichnet wird. Dennoch ist heute die Bezeichnung „Schloss“ richtig. Die prächtige Innenausstattung dieser rheinischen Wohnburg lässt Besucher von vergangenen Zeiten träumen.

Alle Generationen haben seit dem Mittelalter ein umfangreiches Mobiliar sowie zahlreiche Bilder und sonstige Einrichtungsgegenstände zur Ausstattung beigetragen. Dabei besteht Schloss Bürresheim nicht nur aus einem einzigen Gebäude, sondern aus einem Bergfried, vielen Mauern, Toren, Türmen und Gängen sowie einem Palais. Bei einem geführten Rundgang lernt man die Geschichte dieser Anlage kennen.

Nach der Mittagspause geht die Tour weiter zur nahegelegenen Abtei Maria Laach am Laacher See. Das Kloster ist ein bedeutendes Gebäude der romanischen Baukunst. Hier steht eine gemeinsame Führung durch die imposante Klosterkirche auf dem Programm. Später besteht die Möglichkeit zu einem Spaziergang oder die Klostergärtnerei zu besichtigen. Reiseleiter ist Frank Körfer. Eine verbindliche Anmeldung bis zum 18. September 2019 mit Anmeldekarte oder unter www.vhs-kreis-heinsberg.de ist erforderlich.

Kreis Heinsberg. Die Volkshochschule bietet am Samstag, dem 12. Oktober, eine Gedenkstättenfahrt zum Vogelsang IP im Nationalpark Eifel an. Vogelsang war eine von insgesamt drei Ordensburgen und gehört zu einem der größten Beispiele von Herrschaftsarchitektur des Nationalsozialismus. Dieser Gebäudekomplex war in der NS-Zeit Ausbildungsort einer zukünftigen „Parteielite“. Während einer Führung lernen die Teilnehmer die zweitgrößte Hinterlassenschaft des Nationalsozialismus in Deutschland kennen. Nachmittags besteht die Gelegenheit, das weitläufige Gelände zu erwandern oder bei ungünstigen Wetterbedingungen die naturkundliche Ausstellung Wildnis(t)räume zu besuchen.

Die Fahrt wird im Rahmen von NRWeltoffen gefördert. Reiseleiter ist Frank Körfer. Eine verbindliche Anmeldung mit Anmeldekarte oder unter www.vhs-kreis-heinsberg.de ist erforderlich. Anmeldeschluss ist am 25. September.


« zurück