Aktuelles aus dem Kreishaus

Rucksack-KiTa

(Meldung vom 25.06.2019)


"Lasst uns alle Freunde sein"

Heinsberg. „Chancengleichheit fördern“ war das Motto beim „Rucksack-KiTa Sommerfest“. Und die Resonanz auf die Einladung zum Sommerfest der 16 Rucksack-KiTa-Gruppen im Kreis Heinsberg war groß und zeigt, dass das Programm von Eltern, Kindern und Einrichtungen sehr gut angenommen wird. Es ist inzwischen im Kreisgebiet ein wichtiger Bestandteil der Sprachförderung von Kindern mit Zuwanderungsgeschichte geworden.

Bei dem Programm werden Eltern mit Zuwanderungsgeschichte und ihre Kinder zwischen vier und sechs Jahren neun Monate lang in ihrer Muttersprache und von qualifizierten Erzieherinnen in der deutschen Sprache spielerisch aus Themengebieten des Alltagslebens gefördert. Unterstützt wird die Arbeit von und mit den Familien durch die Rucksack KiTa-Materialien, denn es ist ein Familienbildungsprogramm: Eltern bzw. Familien erfahren tiefergehend, wie sie ihre Kinder in der allgemeinen Entwicklung optimal stärken können.

„Gemeinsam Spaß haben und feiern“ hieß es nun zur Belohnung in der Rurtal Schule in Oberbruch, die ihre Räume zur Verfügung stellte. Beim Sommerfest gab es ein buntes Nachmittagsprogramm: Elternbegleiterinnen und Mütter erhielten Urkunden, um ihren kontinuierlichen Einsatz zu würdigen. Im Anschluss präsentierten alle Rucksack-Kinder der 16 Gruppen stolz auf der Bühne das Lied „Lasst uns heute Freunde sein“. Unter diesem Motto wurde im Anschluss gefeiert mit Hüpfburg, Eierlaufen, Enten Angeln, Tanz und anderem. Für die Kinder gab es als besondere Überraschung die Zauberin „Pimpinella“.

„Rucksack-KiTa“ ist ein Kooperations-Programm vom Kommunalen Integrationszentrum Kreis Heinsberg sowie mittlerweile sieben Trägern (Stadt Geilenkirchen, Stadt Hückelhoven, Stadt Erkelenz, AWO Kreisverband Heinsberg e.V., pro multis gGmbH, KGV Hückelhoven, KGV Selfkant.) Kindertagesstätten, die mehr über dieses Programm „Rucksack-KiTa“ erfahren möchten, können sich an Melanie Nießen (Tel. 02452-134038, Mail: Melanie.Niessen@kreis-heinsberg.de), Simone Ruhrmann (Tel. 02452-134069, Mail: Simone.Ruhrmann@kreis-heinsberg.de) oder Jennifer Thiel (Tel. 02452-134066, Mail: Jennifer.Thiel@kreis-heinsberg.de) wenden.
« zurück