Aktuelles aus dem Kreishaus

VHS aktuell

(Meldung vom 17.06.2019)


Dies und das

 

 

Ziele erreichen mit dem Heidelberger Kompetenztraining

 

Geilenkirchen. „Eigene Stärken entwickeln mit dem Heidelberger Kompetenztraining“ lautet das Thema eines Kompaktkurses der VHS des Kreises Heinsberg, der vom 1. bis 4. Juli, Montag bis Donnerstag von 9 bis 14.30 Uhr im Haus Basten in Geilenkirchen auf der Konrad-Adenauer-Straße 118 (Eingang: Friedlandplatz), stattfindet. Auf der Basis des Heidelberger Kompetenztrainings (HKT) lernen die Teilnehmer mentale Stärke zu entwickeln, um so ihre Ziele erfolgreich zu verwirklichen. Es handelt sich um eine strukturierte Trainingsmethode, die leicht erlernbar ist. Ob Ziele am Arbeitsplatz, in der Schule, im Sport und Gesundheit oder in anderen privaten Bereichen - jeder kann durch HKT seinem Ziel näher kommen. Kursleiterin ist Heilpraktikerin, Coach und Trainerin Angela Suchan-Reinhardt. Eine Anmeldung ist erforderlich und möglich mit Anmeldekarte oder unter www.vhs-kreis-heinsberg.de. Unter bestimmten Voraussetzungen kann eine 50-prozentige finanzielle Förderung über den Bildungsscheck oder die Bildungsprämie beantragt werden. Nähere Informationen zum Seminar und zu finanziellen Fördermöglichkeiten erteilt die VHS unter Telefon 02452/134314 oder 134328.

 

 

 

Zukünftige Tagesmütter- und väter gesucht

 

Kreis Heinsberg. Zu einem neuen Basis-Kurs zur Qualifizierung von Tagesmüttern und –vätern laden die Volkshochschule des Kreises Heinsberg und das Kreisjugendamt alle Frauen und Männer ein, die in diesem Bereich aktiv werden und sich für diese anspruchsvolle Aufgabe qualifizieren wollen. Die Tagespflege ist neben der institutionalisierten Betreuungsform Kindertageseinrichtung eine unverzichtbare Ergänzung des Betreuungsangebotes. Sie hat ihre Stärken insbesondere in der Familiennähe und in flexiblen Betreuungszeiten. Unter Kindertagespflege versteht man die Betreuung von einem oder mehreren Kindern im Alter zwischen 0 und 14 Jahren in der eigenen Familie. Wer ein fremdes Kind gegen Entgelt mehr als 15 Stunden in der Woche betreuen möchte, benötigt dafür eine Erlaubnis des zuständigen Jugendamtes. Das Jugendamt erteilt die Erlaubnis und vermittelt Pflegekinder, wenn die Betreuungsperson dafür geeignet ist und die nötige Sachkompetenz nachweisen kann. Um diese Sachkompetenz nachzuweisen, ist die Qualifizierungsmaßnahme, die Kreisjugendamt und Volkshochschule anbieten, geeignet.

Die gesamte Qualifizierungsmaßnahme ist modular aufgebaut und umfasst insgesamt 160 Unterrichtsstunden. Sie besteht aus einem Vorbereitungsseminar, mehreren Aufbaumodulen und drei Kompaktwochen. Nach Ablauf des Vorbereitungsseminars können die Interessenten die Pflegeerlaubnis erhalten. Das Vorbereitungsseminar findet ab dem 10. September in Heinsberg statt. An vier Vormittagen und zwei Samstagen werden die folgenden Themen behandelt: Motivation für die Tagespflege, Veränderungen in der eigenen Familie, rechtliche und finanzielle Fragen, Phasen der Eingewöhnung des Pflegekindes, Aufgaben der Tagespflege-Personen, Umgang mit Konflikten mit den Eltern, Entwicklungsstufen des Kindes. Die Anmeldung zu diesem Seminar erfolgt beim Kreisjugendamt, Tel. 02452 135114 oder 02452 135116.

 

 

Sommerferien-Workshops für Kinder

 

Kreis Heinsberg. Die Volkshochschule des Kreises Heinsberg bietet im Rahmen des Landesprojektes „KulturRucksack NRW“ in den Sommerferien sechs Workshops für Kinder an. Das Landesprogramm richtet sich speziell an 10- bis 14-Jährige mit außerschulischen Angeboten. Die folgenden Workshops finden in Wegberg, Siemensweg 29, statt: „Gestalte kreativ dein individuelles Geschirr“ am Mittwoch, 17. Juli, und Donnerstag, 18. Juli, in der Zeit von 15 bis 18 Uhr, „Mosaiktechnik - Auf den Spuren Gaudis“ am Montag, 22. Juli, und Dienstag, 23. Juli, in der Zeit von 15 bis 18.45 Uhr, „Keramik selber gießen“ am Montag, 29. Juli, Dienstag, 30. Juli, Mittwoch, 31. Juli, und Montag, 27. August, jeweils in der Zeit von 15 bis 18 Uhr, „Papierschöpfen“ am Mittwoch, 7. August, Donnerstag, 8. August, und Freitag, 9. August, in der Zeit von 15 bis 18 Uhr, „Gestalte kreativ dein individuelles Geschirr“ am Montag, 12. August, und Dienstag, 13. August, in der Zeit von 15 bis 18 Uhr sowie „Designprojekt Keramik – Entwerfe und gestalte einfache Gefäße“ am Dienstag, 20. August, und Mittwoch, 21. August, in der Zeit von 15 bis 18 Uhr.

 

Diese Angebote möchten die kulturelle Bildung und die kreative Eigentätigkeit fördern. Kursleiterin ist Frau Andrea Fischer. Die Teilnahme an dem einmaligen Angebot wird vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport NRW gefördert. Anmeldungen sind ab sofort mit Anmeldekarte oder unter martina.geffers@kreis-heinsberg.de möglich.

 

 

 

 

Töpfern für Kinder

 

Hückelhoven. Die Volkshochschule des Kreises Heinsberg macht im Rahmen des Landesprojektes „KulturRucksack NRW“ auf einen Kreativ-Workshop „Töpfern“ mit dem Thema „Kleine, schöne Alltagsgegenstände“ aufmerksam. In diesem Kurs kann man das Material Ton in allen Facetten kennen lernen und dabei eigene Gebrauchsgegenstände herstellen: eine individuelle Müslischale, eine Schmuckdose, Seifenschale, Tasse usw. Damit man die Gegenstände auch wirklich benutzen kann, wird alles beim letzten Treffen mit keramischen Farben bunt bemalt und glasiert. Kursleiterin ist Frau Marion Scheidtweiler. Die Treffen finden am 14. September und 15. September in der Zeit von 10 bis 16.45 Uhr sowie am 28. September von 14 bis 17 Uhr, in Hückelhoven-Brachelen, Johannispfädchen 13 – 15, statt. Die Teilnahme an dem einmaligen Angebot wird vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport NRW gefördert. Anmeldung ist ab sofort mit Anmeldekarte oder unter martina.geffers@kreis-heinsberg.de möglich.

 

 

« zurück