Aktuelles aus dem Kreishaus

Neue Reitregelung

(Meldung vom 09.07.2018)
Neue Reitregelung

Kreis hat Allgemeinverfügung erlassen

Kreis Heinsberg. Nach dem Landesnaturschutzgesetz Nordrhein-Westfalen ist eine neue Reitregelung in Kraft getreten, die die bestehende Regelung ablöst.

Nach dem Landesnaturschutzgesetz galt es für die Kreise und kreisfreien Städte gemeinsam mit den Gemeinden, der Forstbehörde und den Waldbesitzer- und Reiterverbänden zu prüfen, welche Regelugen für das Reiten im Wald in ihrem jeweiligen Gebiet erforderlich und angemessen sind. So hat auch der Kreis Heinsberg die notwendige Allgemeinverfügung erlassen.

Die für den Kreis Heinsberg geltende „Allgemeinverfügung zur Regelung des Reitens im Wald im Kreis Heinsberg (Reitregelung)“ ist seit dem 22. Juni 2018 in Kraft. Der vollständige Text der Allgemeinverfügung nebst Karte ist über die Homepage des Kreises Heinsberg (https://www.kreis-heinsberg.de/buergerservice/schlagwortindex/?ID=422) abrufbar. Hier gibt es eine kurze Übersicht sowie den dazugehörigen Download. So ist beispielsweise das Reiten in den Naturschutzgebieten grundsätzlich nur auf Wegen und in bestimmten Naturschutzgebieten nur auf ausgewiesenen Reitwegen (Bereich Wassenberg, Wegberg Teverener Heide) erlaubt. Einzelne Naturschutzgebiete sind gänzlich fürs Reiten gesperrt.

Darüber hinaus weist der Kreis Heinsberg nochmals auf die gesetzliche Regelung zur Kennzeichnung von Pferden hin. Alle Reiter, die in der freien Landschaft oder im Wald reiten oder ihr Pferd führen sind gesetzlich verpflichtet, ein gut sichtbares, am Pferd beidseitig angebrachtes gültiges Kennzeichen, zu führen.

« zurück