Aktuelles aus dem Kreishaus

Bauvorhaben K 5

(Meldung vom 05.08.2016)


Information für Verkehrsteilnehmer

Am 8. August 2016 beginnen die Bauarbeiten zum Ausbau der „Karl-Arnold-Straße“ in den Heinsberger Stadtteilen Oberbruch bzw. Grebben. Auftraggeber für die Baumaßnahme sind sowohl die Stadt Heinsberg (Kanal und Gehwegbereich), wie auch der Kreis Heinsberg (Fahrbahn- und Radwegbereich). Mit den Bauarbeiten wurde die Arbeitsgemeinschaft A. Frauenrath / W. Dohmen beauftragt. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich bis Dezember 2017 andauern.

Es ist geplant, die Strecke von der „Ferdinand-Porsche-Straße“ bis zur „Grebbener Straße“ in drei Teilabschnitten auszubauen. Zunächst ist beabsichtigt die Kanaltrasse von der „Ferdinand-Porsche-Straße“ in Richtung „Kampstraße“ zu erneuern. Der Straßenausbau erfolgt dann wechselzeitig nach Fortschritt der Kanalarbeiten.
Für die Ausführung der Arbeiten ist es notwendig, den Verkehr auf der „Karl-Arnold-Straße“ im Einbahnstraßensystem zu leiten. Der Verkehrsfluss ist in dieser Zeit für Anlieger nur von Oberbruch in Fahrtrichtung Heinsberg möglich. Aus Richtung Heinsberg werden die Verkehrsteilnehmer gebeten, den Baustellenbereich weiträumig zu umfahren. Der Fernverkehr mit Ziel Heinsberg sollte während der Bauarbeiten die Abfahrt "Dremmen" der Autobahn 46 nicht nutzen.

Als Ansprechpartner beim Kreis Heinsberg ist  Dipl. Ing. Ralf Theissen 02452-13 6132 (E-Mail: ralf.theissen@kreis-heinsberg.de) mit der Baumaßnahme betraut.

Für die durch die Bauarbeiten entstehenden Beeinträchtigungen wird um Verständnis gebeten.

Weitere Informationen unter http://www.kreis-heinsberg.de/buergerservice/schlagwortindex/?ID=784

« zurück